So vielfältig wie die Ost- und Westpreußen selbst, so vielfältig ist auch die Ostpreußische Küche. Ganz sicher gibt es auch im Internet auf diversen Foren viele Rezepte, aber wir wollen hier an dieser Stelle unserer werten Leserschaft schließlich keinen Kleckermus auftischen, sondern gutes Essen mit eem Schlubberche servieren!

Zutatenliste Königsberger Klopse oder "Sauerklops":

(Das Rezept gilt für 4 Personen:)

Für die Klopse:

400 bis 500 g gemischtes Hackfleisch
1 große Zwiebel
1 Ei
1 dicke Scheibe Graubrot (3-4 cm)
Salz, Pfeffer

----------------

Für die Brühe:

1 l Wasser
1 Lorbeerblatt
1 Zwiebel
einige Pfefferkörner
3 Pimentkörner
Essig, Salz, Maggi

------------------

Für die Soße:

2 EL Butter
2 EL Mehl
etwas Sahne
1 Eigelb
Kapern nach Geschmack

--------------------

Zubereitung

Die Hackfleischmasse mit dem Ei, der feingehackten Zwiebel, dem eingeweichten und ausgedrückten Graubrot (Rinde abschneiden) vermischen sowie mit Salz und Pfeffer abschmecken. Daraus zwischen den Händen Klopse formen.

In der Zwischenzeit aus dem Wasser, der in Scheiben geschnittenen Zwiebel, einem guten Schuss Essig, Lorbeerblatt und den Gewürzen eine Brühe kochen und wenn die Zwiebeln weich sind, die Klopse in der Brühe garziehen lassen.

Wenn die Klopse gar sind, diese aus der Brühe nehmen und aus der Butter und dem Mehl eine Mehlschwitze machen. Stück für Stück die Brühe hinzugießen, bis sie eine leicht sämige Konsistenz hat. Man gibt die Kapern, etwas Sahne und nach Geschmack auch Kapernflüssigkeit hinzu und würzt mit Salz, Pfeffer, Maggi, einer Prise Zucker und evtl. Essig nach. Wichtig! Der Geschmack muss leicht säuerlich sein! Wenn die Soße nicht mehr kocht, gibt man das Eigelb hinein und legiert sie.

Echte Sauerklopse gleichen mehr einer Suppe als einer Soße und werden mit einem Löffel gegessen! Übrigens, damals waren viele Menschen arm und konnten sich keine Kapern leisten. (fr)

Wir wünschen guten Appetit!